Unterrichtung der Öffentlichkeit nach § 9 Abs. 1 Raumordnungsgesetz (ROG) über die beabsichtigte 4. und 5. Änderung des Regionalplans Neckar-Alb 2013 des Regionalverbands Neckar-Alb

Die Verbandsversammlung des Regionalverbandes Neckar-Alb hat am 12.03.2019 Aufstellungsbeschlüsse zur 4. und 5. Änderung des Regionalplans Neckar-Alb 2013 nach § 12 Abs. 1 Landesplanungsgesetz (LplG) gefasst. Die 4. Regionalplanänderung sieht eine Überarbeitung von Kapitel 4.2.4.3 „Solarenergie“ vor. (siehe RV-Drucksache Nr. IX-96/1 (101,1 KiB)).

Die 5. Regionalplanänderung sieht eine Überarbeitung von Kapitel 2.4.3.1 „Schwerpunkte für Industrie, Gewerbe und Dienstleistungseinrichtungen“ und von Freiraumfestlegungen im Randbereich von Gewerbegebieten und im Bereich des geplanten Standortes für das Zollernalbklinikum vor. (siehe RV-Drucksache Nr. IX-97/1 (106,1 KiB)).

Gemäß § 9 Abs. 1 Raumordnungsgesetz (ROG) ist die Öffentlichkeit frühzeitig von diesen Änderungen zu unterrichten, noch bevor ein Planentwurf vorliegt. Bei der Unterrichtung handelt es sich noch nicht um das eigentliche Beteiligungsverfahren nach § 9 Abs. 2 ROG i. V. m. § 12 Abs. 2 und 3 Landesplanungsgesetz Baden-Württemberg (LplG). 

Mössingen, den 28.03.2019
gez. Eugen Höschele (Verbandsvorsitzender)