Schwäbisches Streuobstparadies

Entlang der Schwäbischen Alb liegt die größte zusammenhängende Streuobstlandschaft Mitteleuropas. 1,5 Millionen Obstbäume sind zu jeder Jahreszeit ein Paradies für Tiere, Pflanzen und Menschen. 

Um diese schöne Landschaft zu erhalten, haben sich zahlreiche Akteure im Verein „Schwäbisches Streuobstparadies“ zusammengeschlossen. Es erstreckt sich über die Landkreise Böblingen, Esslingen, Göppingen, Reutlingen, Tübingen und den Zollernalbkreis.
Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, diese Streuobstlandschaft zu erhalten und besser zu vermarkten. Gemeinsam sollen ein Bewusstsein für diese außergewöhnliche Landschaft geschaffen, die Vermarktung und Inwertsetzung der Streuobstwiesen vorangetrieben, Jung und Alt für den Streuobstbau begeistert und die unzähligen Streuobstangebote in der Region gebündelt und den Streuobstwiesen eine starke Stimme verliehen werden. Dies soll im Rahmen einer naturschutzorientierten Regionalentwicklung erfolgen. Dazu gehören auch die Bündelung bestehender touristischer Angebote, Nachwuchsförderung sowie eine Qualitätsoffensive für Streuobstprodukte.

Mitglieder des Vereins sind die o. g. Landkreise, das Land Baden-Württemberg mit dem Biosphärengebiet Schwäbische Alb sowie Kommunen, Vereine, Verbände, Bildungseinrichtungen und Betriebe, die sich dem Erhalt und der Vermarktung der Streuobstwiesen verschrieben haben. Der Regionalverband Neckar-Alb ist ebenfalls Mitglied im Verein Schwäbisches Streuobstparadies e.V.

Schwäbisches Streuobstparadies e.V.
Geschäftsstelle -
Marktplatz 1
72574 Bad Urach
Tel.: 07125 / 30932-63
Fax: 07125 / 30932-66
E-Mail: kontakt@streuobstparadies.de
Internet: www.streuobstland-alb-neckar-rems.de