Beteiligung der Öffentlichkeit im Rahmen des Verfahrens zur 5. Änderung Regionalplan Neckar-Alb 2013

Öffentliche Bekanntmachung über die Öffentlichkeitsbeteiligung im Rahmen der 5. Änderung des Regionalplans Neckar-Alb 2013

gemäß § 9 Abs. 1 bis 3 des Raumordnungsgesetzes (ROG) in der Fassung vom 22. Dezember 2008 (BGBl. I S. 2986), zuletzt geändert durch Artikel 2 Abs. 15 des Gesetzes vom 20. Juli 2017 (BGBl. I S. 2808) in Verbindung mit § 12 Abs. 3 des Landesplanungsgesetzes (LplG) in der Fassung vom 10. Juli 2003 (GBl. S. 385), zuletzt geändert durch Artikel 31 der Verordnung vom 23. Februar 2017 (GBl. S. 99, 103).

Die Verbandsversammlung des Regionalverbands Neckar-Alb hat am 26.05.2020 die 5. Änderung des Regionalplans Neckar-Alb 2013 (Entwurf) zur Änderung regionalplanerischer Vorgaben zur Gewerbeflächenentwicklung, zum Einzelhandel und bzgl. des geplanten „Zentralklinikums Zollernalb“ beschlossen. Betroffen sind die Gebiete folgender Städte und Gemeinden: Albstadt, Bad Urach, Balingen, Bisingen, Bodelshausen, Dautmergen, Dotternhausen, Dußlingen, Engstingen, Eningen unter Achalm, Geislingen, Gomadingen, Gomaringen, Haigerloch, Hayingen, Hechingen, Hirrlingen, Hohenstein, Hülben, Lichtenstein, Mehrstetten, Meßstetten, Metzingen, Mössingen, Münsingen, Nehren, Neustetten, Pfronstetten, Pfullingen, Ratshausen, Reutlingen, Rosenfeld, Rottenburg am Neckar, Schömberg, Sonnenbühl, Straßberg, Trochtelfingen, Tübingen, Walddorfhäslach, Zwiefalten.

Zu dem Planentwurf, dessen Begründung und dem Umweltbericht kann jedermann gegenüber dem Regionalverband Neckar-Alb bis spätestens 18.09.2020 schriftlich, zur Niederschrift oder elektronisch unter info@rvna.de Stellung nehmen. Nach Ablauf dieser Frist sind alle Stellungnahmen ausgeschlossen, die nicht auf besonderen privatrechtlichen Titel beruhen (§ 9 Abs. 2 Satz 4 ROG).

Hier finden Sie den Planentwurf (50,83 MiB) samt Begründung und den Umweltbericht (7,184 MiB).

Der Planentwurf samt Begründung mit Umweltbericht liegt zudem vom 20.07.2020 bis einschließlich 18.09.2020 zur kostenlosen Einsichtnahme für jedermann bei folgenden Stellen während der Sprechzeiten aus:

  • Regionalverband Neckar-Alb, Löwensteinplatz 1, 72116 Mössingen, Sprechzeiten: Mo. – Do. 8.30 – 12.00 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr, Fr. 8.30 – 12.00 Uhr; nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung unter 07473-9509-0.
  • Landratsamt Reutlingen, Schulstr. 26, 72764 Reutlingen, Kreisbauamt, Vorraum zum Besprechungsraum, Zimmer 3.10, Sprechzeiten: Mo., Di. und Do. 8.00 – 11.30 Uhr, Do. 14.00 – 17.30 Uhr, Fr. 8.00 – 12.45 Uhr; nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung unter 07121-480-2150.
  • Landratsamt Tübingen, Wilhelm-Keil-Str. 50, 72072 Tübingen, Abt. Recht u. Naturschutz, Zimmer C1 09, Sprechzeiten: Mo. – Fr. 8.00 – 12.00 Uhr und Do. 13.00 – 15.00 Uhr; nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung unter 07071-207-3005.
  • Landratsamt Zollernalbkreis, Hirschbergstr. 29, 72336 Balingen, Bauamt, Zimmer 331, Sprechzeiten: Mo. – Do. 8.00 – 12.00 Uhr, Do. 15.00 – 17.30 Uhr, Fr. 8.00 – 12.30 Uhr.

Der Regionalverband Neckar-Alb prüft die vorgebrachten Stellungnahmen und teilt das Ergebnis der Prüfung den Absendern mit. Haben mehr als 50 Personen Stellungnahmen mit im Wesentlichen gleichem Inhalt abgegeben, kann die Mitteilung des Ergebnisses der Prüfung dadurch ersetzt werden, dass Einsicht in das Ergebnis beim Regionalverband oder einem Landkreis der Region während der Sprechzeiten ermöglicht wird. Darauf wird gegebenenfalls durch öffentliche Bekanntmachung hingewiesen.

Mössingen, 02.07.2020

gez.
Eugen Höschele
Verbandsvorsitzender