Energiewendetage BW auf dem Kastanienhof in Bodelshausen

Am Wochenende des 18. und 19. Septembers 2021 fanden die Energiewendetage des Landes Baden-Württemberg statt. Aus diesem Grund veranstaltete der Regionalverband Neckar-Alb, gemeinsam mit seinen ENTRAIN-Projektpartnern HEF und Solites, die Energiewendetage auf dem Kastanienhof in Bodelshausen, einem ihrer Pilotprojekte.

Begleitet wurden die Tage mit einem großen Markt mit all seinen regionalen Produzenten um ein großes Publikum anzulocken. Die Ausstellung aller Pilotprojekte und die Premiere der brandneuen Filme über drei der Pilotprojekte (einer für jeden Landkreis) waren das Herzstück der Veranstaltung.
Am 18. September fand die letzte Beirats-Versammlung in Verbindung mit einem Treffen der Vertreter der Pilotprojekte statt, um das Netzwerk der lokalen Akteure zu verbessern. Nach dem Mittagessen begann die große Eröffnung der Energiewendetage: mit Reden des Verbandsvorsitzenden des Regionalverbandes Neckar-Alb Eugen Höschele, dem Geschäftsführer der KBF gGmbH und Gastgebers Wolfgang Welte und dem Landrat des Landkreises Tübingen Joachim Walter. Außerdem hielt Herr Schelling als Stellvertreter von Herrn Bürgermeister Ganzenmüller ein Grußwort an die Teilnehmer. Den Abschluss machte der Rektor der Hochschule Rottenburg Prof. Dr. Bastian Kaiser mit einem Weck- und Aufruf zu mehr Klimaschutz und Verantwortung der Politik. Im Publikum fanden sich viele Vertreter aus Politik, Hochschulen, Landräten bis hin zur Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin und Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration Annette Widman-Mauz.
Am 19. fand ein weiterer Publikumsbesuch statt, der zu einem regen Austausch und interessanten Diskussionen führte. Daneben gab es Präsentationen der Biokohle-Lösung des Kastanienhofs, die die Herstellung, Funktion und Vorteile von Biokohle – insbesondere die CO2-Reduktion im Boden – erläuterten.
Die Energiewende muss auch von unten nach oben umgesetzt werden – deshalb brachte ein energiegeladenes Kinderprogramm mit einem “Stadt der Zukunft”-Spiel, Malwettbewerb, Saatkugelproduktion und Windmühlenbasteln den Kindern die Energiesparideen näher und ließ den Eltern zusätzliche Zeit in der Ausstellung.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Projekt ENTRAIN.